Das Englisch ist dem Deutsch sein Tod

zeitung

Foto: bastpless

Sagen euch Caracol, Naeka, Touse’e zabani oder Salo etwas? Vielleicht aber Zmrzlina? Nein, sind ja x-beliebige Aneinanderreihungen von Vokalen und Konsonanten, die für die meisten keinen Sinn ergeben. Es handelt sich dabei um Vokabeln fremder Sprachen, die es in die Liste der schönsten Wörter der Welt geschafft haben.

Auch wenn dieses schon vor einem Jahr gekürt wurde, lese ich noch immer gern in der Broschüre des Instituts für Auslandsbeziehungen. Besonders interessant sind die Begründungen der Leute, die die Wörter vorgeschlagen haben. So erfährt man, das Caracol ein spanisches Schimpfwort ist, wohingegen das norwegische Oppholdsvær, welches immerhin auf Platz 4 landete, ein Wetterzustand nach Regen ist und welcher bis zum nächsten Regen anhalten kann. Viel besser erklärt aber die Frau, die das Wort eingereicht hat. Auch einige deutsche Worte haben es in die Liste geschafft, u. a. Schienenersatzverkehr oder Nuckelpinne.

Ja, die Sprachen sind schon toll und gehen kuriose Wege. So habe ich neulich von einer norwegischen Muttersprachlerin (!) gehört, dass es Vorschläge gibt, die deutsche Sprache als Staatssprache im Grundgesetz zu verankern. Gut, hätte ich so bis heute wohl nicht erfahren. 🙂

Ob damit erreicht wird, Anglizismen in der Öffentlichkeit, also größtenteils durch Wirtschaft und Staat selbst eingesetzte Anglizismen, etwas einzudampfen, möchte ich bezweifeln. Eine Eintragung ins Grundgesetz kann sein, muss aber nicht. Schließlich kann jeder selbst entscheiden, ob er Kids zu seinen Kindern sagt oder lieber doch Straßenfeger sagt, anstatt Blockbuster aus dem Fernsehen zu übernehmen.

Leider werden uns wohl Riesenschilder mit „Sale“ (ja hier wird tatsächlich was ausverkauft) weiterhin bei unserem Einkauf begleiten. Müssen dann die Telekom oder  (Die) Bahn nachrüsten und T-Home in T-zu Hause/Eigenheim/Wohnort oder die BahnCard in Bahnkarte umbenennen?

Ich werde jedenfalls jetzt mal meine Anglizismen, die ich hier auch schon verwendet habe, entfernen.  😉

Sprache – språk

Advertisements