Kronsild mit Schwarzbrot

Ich liebe ja gesäuerten Fisch sehr. Von Rollmops über sauer eingelegten Brathering bis hin zum Kronsild. So ist es kein Wunder, dass er als Abendbrot auf dem Speiseplan stand. Kronsild ist junger Hering, der in einer Marinade aus Brantweinessig, Wasser, Salz und Pfeffer, eingelegt wurde. Je nachdem kann man auch mit Senfsaat oder Zucker die Marinade würzen. In meinem Fall waren noch ein paar Paprikastreifen, Zwiebeln und Wacholderbeeren drin.

Nein, selbst gemacht habe ich die Marinade nicht. Aber auch die gekaufte Variante habe ich sehr genossen. Selten habe ich solch zarten Hering gegessen. Die Marinade war hervorragend abgestimmt, nicht zu sauer. Dazu eine frische Scheibe Schwarzbrot und der Hochgenuss ist perfekt.

img_8031001

Kronsild – sursild | Schwarzbrot – rugbrød

Advertisements